Herberts Wohnzimmerführung - Teil 7- Holzscheibe

Eine fein gearbeitete kleine Holzscheibe aus Eschenholz. Ein Fund von 1988, geborgen aus dem Pfahlfeld Sipplingen Osthafen, aus dem Siedlungshorizont der „Horgener Kultur“, 3200-2800v.Chr.

An den meisten gefundenen Objekten aus der Steinzeit (Pfahlbauzeit) ist ihre Verwendung als Werkzeug klar ersichtlich, Axt, Beil, Messer, Hacke oder Pfeilspitze.

Nicht so bei dieser nur 3,5cm im Durchmesser messenden Holzscheibe. Sie läßt sich hinsichtlich ihrer Verwendung nicht klar einordnen. So ist viel Raum für Phantasie.

Ist sie ein unfertiges Halbfabrikat, ein Kinderspielzeug oder ein Spielstein?

Momentan liegt die Scheibe in unserer coronaverwaisten Holz-Sonderausstellung im Museum Dingelsdorf.

 

 

 

Archäologisches Datenblatt des Projekts Bodensee-Oberschwaben, kurz PBO, des Landesdenkmalamtes Hemmenhofen (jeder meiner Funde ist in so einem archäologischen Datenblatt erfasst).

 

ab dem 04.03.2021 geht es hier weiter zu Teil 8

JoomSpirit